ENTWICKELT VON
WELTKLASSE-PIANIST
UNIV. PROF. CHOU

WISSENSCHAFTLICH BEWIESENE WIRKSAMKEIT DURCH FORSCHER DER UNIV. OF HOUSTON, UCLA, NORTHWESTERN UNIV.

Prof. Chia Chou,

Miami, Florida & Graz, Österreich

DAS GRÜNDERTEAM

_DSC7139_edited.jpg
JJ 2018.png
Chia_sw_edited_edited.jpg

Jürgen Jaschke

Gründer & Geschäftsführer

Prof. Chia Chou

Gründer & COO

Mark Gattermann

Gründer

SPÄTER START DER KÜNSTLERKARRIERE

 

Die Wurzeln von Acceleraze beginnen mit klassischer Musik und Chias spät entdecktem Wunsch, klassischer Künstler zu werden. Der gebürtige Taiwaner verbrachte seine Kindheit in Toronto, Kanada und studierte Klavier in Stuttgart. Als er im Alter von 17 Jahren nach Deutschland kam, wurde ihm klar, dass sein Talent und sein vorheriges Training nicht ausreichen würden, um es bis an die Spitze zu schaffen.

 

Also suchte er nach alternativen Methoden, um technische und psychologische Hürden zu überwinden, und entwickelte eine effektive Methodik für sich. Seine Arm- und Handbewegungen am Klavier wurden schneller und präziser, aber auch z.B. weicher, obwohl eine entferntere Taste nur mit hoher Beschleunigung erreicht werden kann.

ACCELERAZE ALS SCHLÜSSEL ZU SEINEM ERFOLG

Innerhalb von 4 Jahren gewann er seinen ersten großen internationalen Klavierwettbewerb. 1981 gewann er als jüngster Teilnehmer den ersten Preis bei der Sydney International Piano Competition und 1987 gewann er die Bronzemedaille beim legendären Concours Reine Elisabeth in Brüssel. Nach zahlreichen Konzerten in Europa, Australien, Neuseeland und Nordamerika wurde Chia Chou 2001 und 2008 zweimal mit dem begehrten "Echo Klassik", dem European Grammy Award, ausgezeichnet.

 

Nachdem seiner Ernennung zum Professor für Kammermusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz wendete er diese Methoden sehr erfolgreich für seine Studenten an und erreicht dadurch Auszeichnungen und höchste Orchesterpositionen für seine Studenten.

KÖNIGIN FABIOLA
KÖNIGIN FABIOLA

Die belgische Königin Fabiola überreicht Chia die Bronzemedaille beim Internationalen Königin-Elisabeth-Wettbewerb 1987 in Brüssel.

press to zoom
ECHO KLASSIK
ECHO KLASSIK

Echo Klassik Award Gewinner 2001 & 2008 (Echo Award = European Grammy Award)

press to zoom
SYDNEY OPERA HOUSE
SYDNEY OPERA HOUSE

Das Abschlusskonzert des ersten Preisträgers des Internationalen Klavierwettbewerbs von Sydney 1981 in Australien auf der Bühne des Sydney Opera House.

press to zoom
KÖNIGIN FABIOLA
KÖNIGIN FABIOLA

Die belgische Königin Fabiola überreicht Chia die Bronzemedaille beim Internationalen Königin-Elisabeth-Wettbewerb 1987 in Brüssel.

press to zoom
1/3

VON DER MUSIK ZUM SPORT

Zufällig wurde Chia 2015 von seinem Freund Mark, einem Marathonläufer, nach einer Methode gefragt, die helfen sollte, die Geschwindigkeit zu erhöhen. Der absolut überraschende Erfolg, der sich für den Läufer innerhalb von 15 Minuten einstellte, inspirierte ihn, weiter zu forschen und acceleraze mitzugründen.

Seitdem hat er mit Weltklasse-Athleten in den Bereichen Laufen, Skilanglauf, Tennis, Diskuswerfen, Ultra-Biking (Race across America, 4-facher Sieger) und Skispringen gearbeitet.

JETZT FÜR GOLF

Jürgen traf Chia in einer seiner Acceleraze-Kurse für Läufer. Jürgen ist ein deutscher Unternehmer im Bereich Golf-Fitness und Ernährung mit einem Dipl.-Ing. in Wirtschaftsingenieurwesen und internationalen Managementkarrieren in der Beratungs- und Dienstleistungsbranche.

Er erkannte sofort, dass die verschiedenen Golfschwungarten mit ihren Anforderungen an Rhythmus, Tempo und Präzision perfekt zu Chias Technik passen und was die Accelerazors für den Golfsport leisten können. Da "Vorher und Nachher" im Golfsport leicht zu messen sind, fragte er Chia, ob er mit ihm einen Test machen wolle. Chia sagte sofort zu und erklärte sich auch bereit, gemeinsam Accelerazors für den Golfsport zu entwickeln, wenn die Tests positiv ausfielen.

Ein einfacher Aufbau mit gut 30 Probanden unter Anleitung von PGA-Golflehrern war schnell organisiert. Und zur Überraschung aller waren die Ergebnisse erstaunlich. Jürgen und Chia stimmten zu, sich zusammenzutun und Acceleraze zuerst in den USA einzuführen, dem professionellsten, aufgeschlossensten und anspruchsvollsten Golfland der Welt.

 

"Wenn wir es hier schaffen können, schaffen wir es überall".

 

WAS IST DIE ACCELERAZE METHODE?

JAHRE, UM SEIN SPIEL ZU VERBESSERN

Golf ist eine der wenigen Sportarten, bei der man sich nicht mit Muskelkraft zur Spitze bringen kann. Es ist schwer, einen Golfball richtig zu schlagen, da es hauptsächlich um Präzision geht. Um diese Präzision zu erreichen, müssen zahlreiche technische Aspekte in Sekundenbruchteilen berücksichtigt werden.

Golfunterricht fühlt sich sehr oft wie ein Overload mit technischen Gedanken und Daten an. Doch Golfer spielen am besten, wenn sie nicht an Technik denken. Es kann Jahre dauern, bis man seinen Schwung richtig beherrscht, bis er voll automatisiert ist.

VIEL SCHNELLER DURCH DENKEN VON KLÄNGEN

Acceleraze ist eine einzigartige und sehr leistungsfähige Methode, um das Erlernen von präzisen Schwungbewegungsmustern zu vereinfachen und zu beschleunigen..

Der Schlüssel zu dieser sogenannten „Acceleraze®-Methodik“ besteht darin, die direkte Verbindung von Bewegungs- und Rhythmuszentren im Gehirn systematisch zu nutzen, indem Klangmuster gedacht werden, die die gewünschten Bewegungsmerkmale codieren.

Das Gehirn übersetzt diese Klangmuster fast augenblicklich und ohne bewusste Anstrengung in verbesserte Golfschwungbewegungen, was zu schnelleren und/oder präziseren Schwüngen führt.

EINE EINFACHE VERANSCHAULICHUNG

Wenn Sie einen einfachen Klang wie "POW!" Denken, wird Ihr Abwärtsschwung wahrscheinlich schneller und Ihr Putt länger sein. Ihre Leistung wird allein dadurch verbessert, dass Sie diese Klänge denken, ohne bewusst an die Golftechnik zu denken. Mehr als 150 dieser Accelerazors sind jetzt verfügbar, um Ihren Schwung in jede gewünschte Richtung zu optimieren.

  WIRKSAMKEITS-STUDIE

AUF DEM PRÜFSTAND

Diese Methode wurde kürzlich in einer unabhängigen Wirksamkeitsstudie getestet. 49 Elite-Golfspieler mit einem Golf-Handicap von 7 oder besser nahmen teil. Die Studie wurde an 6 US-amerikanischen Studienzentren durchgeführt, unter anderem an der University of Houston. Sie wurde von renommierten amerikanischen Forschern geleitet, darunter Dr. Fran Pirozzolo (Mentaltrainer und viermaliger World Series-Gewinner mit den New York Yankees) und Prof. Robert A. Bjork (angesehener Forschungsprofessor an der UCLA).

STUDIENDESIGN

Drei Golffähigkeiten wurden getestet:

Die Chipping-Aufgabe bestand darin, den Ball zu einem 17 Meter entfernten Ziel zu schlagen, die Putting-Aufgabe war ein Sechs-Fuß-Putt von Punkten rund um einen 360-Grad-Bogen und die Driving-Aufgabe bestand darin, den Ball so weit wie möglich zu schlagen.

Die Ergebnisse wurden gemessen. Die Probanden wurden dann in die Acceleraze-Technik eingewiesen und aufgefordert, die Klänge während der Ausführung der Aufgabe lautlos zu wiederholen. Die Probanden wurden erneut getestet.

ERGEBNISSE

Am Ende der fünfmonatigen Studie wurden hoch signifikante Verbesserungen der Probandenleistung in allen Altersgruppen festgestellt.

Selbst bei Verwendung dieser sehr einfachen Accelerazors erhöhten sich die Schlagdistanz und Genauigkeit innerhalb von Minuten, es wurden mehr Putts gemacht und die Chips landeten näher am Loch.